Strompreis 2016 Freiämter naturstrom

Ab 1. Jan. 2016 gelten neue Preise beim Freiämter Naturstrom:

  • Freiämter Naturstrom         +1.3 Rp./kWh (bisher +1.5 Rp./kWh)
  • Freiämter Naturstrom+      +3.2 Rp./kWh (bisher (+3.5 Rp./kWh)

Die Naturstrom-Produkte können unter Tarife mit dem entsprechenden Formular bestellt werden.

Strompreise 2016

Leicht tiefere Strompreise bei der Elektra Jonen für das Jahr 2016. Dafür werden die nicht beeinflussbaren allgemeinen Abgaben (KEV/SDL) leicht erhöht.

Energiepreis: 5.90 Rp./kWh   (bisher 6.00 Rp./kWh) 
Netznutzungspreis: 8.50 Rp./kWh    (bisher 8.60 Rp./kWh) 
Rabatt     - 5%            (bisher 5%) 
Total Netz- & Energiepreis      13.68 Rp./kWh   (bisher 13.87 Rp/kWh)
Systemdienstleistungen swissgrid (SDL)        0.45 Rp./kWh    (bisher 0.54 Rp./kWh) 
Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV)  1.30 Rp./kWh    (bisher 1.10 Rp./kWh) inkl. Schutz für Gewässer und Fische 

Das aktuelle Tarifblatt 2016 ist einsehbar unter dem Register "Tarife"

2.Sept. 2015: Stromunterbruch in Jonen durch Erdschluss im AEW-Netz

Wegen einem Erdschluss auf der AEW-Zuleitung in Aristau kam es am 2. September 2015 um 16:13 Uhr zu einer automatischen Sicherheitsausschaltung in Jonen. Vom Erdschluss waren auch die umliegenden Dörfer betroffen. Die betroffenen Kunden in Jonen konnten um 16:37 Uhr wieder mit Strom versorgt werden.

Datum:     2. September 2015 
Beginn:    16:13 Uhr 
Dauer:      24 Minuten
Ursache:  Rückwirkung aus fremdem Netz (AEW)
Betroffene Gemeinden: Jonen (Sicherheitsabschaltung), umliegende Dörfer (Erdschluss)

Die EGJ bedauert den Unterbruch und bittet die betroffenen Stromkunden um Verständnis.

Schweizer Wasserkraft – unser bester Trumpf

Gedanken zur Systemrelevanz von Wasserkraft
Die Schweizer Wasserkraft ist systemrelevant für die Schweizer Stromversorgung – heute und erst recht in der Zukunft. Denn die Wasserkraft ist nicht nur erneuerbar und praktisch CO2-frei sondern auch speicherbar. «Die Wasserkraft ist unser bester Trumpf für die erfolgreiche Umsetzung der Energiestrategie 2050», sagt Michael Frank, Direktor des Verbands Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen VSE, in einem neuen Kurzfilm. «Deshalb müssen wir Sorge tragen zur Wasserkraft.» Der Film zeigt auf, weshalb es faire Rahmenbedingungen für die einheimische Wasserkraft braucht, damit sie angesichts der globalen Marktverzerrungen wieder rentabel werden und überleben kann. Schweizer Wasserkraft – unser bester Trumpf